Montag, 14. Dezember 2015

Honor 7 - Nachteile / Was mir nicht gefällt (Update 14.03.2016)

Update 14.03.2016

Ich habe mir am Wochenende mal die Beta Version B320 aufs Honor 7 geladen.
Anbei findet ihr, was sich geändert hat. Den Artikel hierzu findet ihr hier.


Ich habe mir vor einiger Zeit das Honor 7 besorgt, nachdem ich so viel gutes über das Handy gelesen habe. Ich habe mich für die weisse Version entschieden, da die schwarze Version nur auf der Vorderseite schwarz ist und hinten silber.
Doch was man im Internet nur recht selten findet (außer man stöbert sich durch irgendwelche Foren) ist, was nicht so super gelöst ist.
Hier liste ich mal die Sachen auf, die mich an dem Handy stören.
Wenn man über diese Nachteile hinweg sehen kann, kann ich das Handy trotzdem jedem empfehlen.
Die Aussagen beziehen sich auf der Firmware Version B140!


Geschützte Apps

Ansich eine super Sache: 
Hier kann eingestellt werden welche Apps im Hintergrund weiterlaufen sollen, wenn der Bildschirm aus ist. Dies kann Akku sparen. Jedoch muss man daran denken dies auch für die gewünschte App einzustellen.


Lockscreen Benachrichtigung

Da ich vorher Cyanogen auf meinem Galaxy S4 hatte, hatte ich den Standard Android 5 Lockscreen und habe mich daran gewöhnt, dass ich Benachrichtigungen auf dem Lockscreen expandieren konnte, zur Seite wischen um sie zu verwerfen oder anklicken um es zu öffnen.


All diese Sachen funktionieren mit dem Magazin Lockscreen nicht.
Dazu kommt, dass man zwingend den Magazin Lockscreen wählen muss, um Lockscreen Benachrichtigungen zu bekommen.

Außerdem verschwinden die Benachrichtigungen, sobald das Handy einmal entsperrt und wieder gesperrt wurde.

Mit Alternativen Lockscreens funktioniert der Fingerprint Sensor nicht. Ich hoffe das ändert sich mit Android Marshmallow. Ab Android 6 sollen Fingerprint Sensoren global supportet werden.

Hangouts

Ich nutze Hangouts relativ viel. Leider ist Hangouts beim Honor 7 eine System App. Und bei System Apps (mit einigen Ausnahmen) kann man die Benachrichtigungen nicht anpassen. Somit sehe ich keine Hangouts Notification auf dem Lockscreen.

Seit Android Marshmallow funktioniert dies ohne Probleme.


Bitte nicht stören

Dies ist eine sehr hilfreiche Funktion: Man stellt einen Zeitraum ein, in dem man nicht gestört werden möchte, bzw in dem man nur Anrufe von bestimmten Personen bekommen möchte.
Bei Cyanogen konnte man, zusätzlich zur Uhrzeit, auch die Tage angeben, in denen man nicht gestört werden möchte. Dies war gerade fürs Wochenende hilfreich, wenn das Handy nicht um 7 Uhr wieder anfangen soll zu klingeln.

Beim Honor 7 können aber leider keine Tage ausgewählt werden. Man hat also z.B. auch am Wochenende nur von 22-7 Uhr seine ruhe.

Außerdem kann nicht eingestellt werden, dass ALLE Anrufe als Ausnahme ausgewählt werden sollen. Dies gilt nur für Kontakte, die man im Telefonbuch hat. Hier kann man dann einzelne oder alle Kontakte auswählen.

Was sehr ärgerlich war: der Wecker hat nicht funktioniert!
Zumindest, wenn man nicht den eingebauten Wecker nutzt.
Ich habe seit Jahren Wecker Xtreme genutzt. Doch durch die Bitte nicht stören Funktion, war auch die Wecker App lautlos.
Bei der eingebauten Wecker App ist dies nicht so.

Seit Android Marshmallow funktioniert dies ohne Probleme.


Benachrichtigungs LED

Leider hat man keine Möglichkeit eine bestimmte LED Farbe einer bestimmten App zuzuweisen. Auch mit Apps, mit denen es konfigurierbar wäre steht, dass das Honor 7 (zusammen mit einigen anderen Handys) nicht unterstützt wird. Echt schade!


Smart Unlock

Bei Cyanogen gab es beim Smart Unlock die Funktion anhand des Standortes die PIN-Abfrage des Lockscreens zu umgehen.
Hier hat man diese Funktion nur bei ausgewählten, verbundenen Bluetooth Geräten.


Ich hoffe sehr, dass diese Nachteile in dem Update auf Android Marshmallow behoben werden.
Ich weiß zwar, dass es aktuell eine Beta hierfür gibt, doch in den Foren lese ich von zu vielen Bugs, welche ich mir aktuell nicht antun möchte. Eventuell probiere ich eine Beta aus, die ein wenig ausgereifter ist.